Das ist Salem

Was unser Internat so besonders macht

Salem hält ein einzigartiges Angebot an Innungen, Musen, Sozial- und Einsatzdiensten sowie Umwelt- und Sozialprojekten im In- und Ausland vor. Im Ergebnis sind Salemer Absolventinnen und Absolventen bereit und in der Lage, für sich selbst und andere Menschen Verantwortung zu übernehmen. 

 

Dienste

Im THW-Dienst z.B. erlernen die Schülerinnen und Schüler die Grundlagen der technischen Hilfeleistung. Dazu gehört der Umgang mit technischem Gerät wie z. B. Säbelsäge, Winkelschleifer oder Aufbruchhammer u. v. m. Dazu kommen dann Rettungs- und Bergetechniken wie beispielsweise Leiterhebel oder Aufbau von Seilbahnen. Basistechniken der Holz-, Metall- und Gesteinsbearbeitung runden das Programm ab. (Foto: THW-Dienst Oberstufe)

Hier finden Sie alle unsere Dienste

„In Salem konnte ich miterleben, dass man auch an einem anderen Ort, als zu Hause, dass Gefühl von Geborgenheit und Heimat erfahren kann“.
Sophie, Stipendiatin und Schulsprecherin in Salem

Innungen

Die Salemer Innungen basieren auf einem handwerklichen Lehrberuf. Inhaltlich orientieren sie sich an den Ausbildungsinhalten des jeweils ersten Lehrjahrs. Schwerpunkt ist die Förderung der handwerklichen bzw. kreativen Fähigkeiten. Die Teilnahme ist für die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Jahrgangsstufen verpflichtend. (Foto: Schmiede-Innung)

Hier finden Sie alle unsere Innungen

"Salem ist für mich ein Ort, dem man sich immer wieder neu anpasst und an dem man jeden Tag neu herausgefordert wird."
Sophia

Kunst, Musik & Theater

In der Salemer Internatserziehung und für die Persönlichkeitsentwicklung spielen die Aktivitäten außerhalb des Unterrichts eine wichtige Rolle. So haben die Kinder und Jugendlichen hier vielfältige Möglichkeiten, um sich in den unterschiedlichsten Bereichen auszuprobieren, Neigungen sowie Talente zu entdecken und diese stetig weiterzuentwickeln.

Der Gesangs- und Instrumentalunterricht findet in der Regel als Einzelunterricht auf freiwilliger Basis und außerhalb der Schulunterrichtszeiten statt. Er wird von freien Mitarbeitern in den Räumlichkeiten der Schule erteilt und von den Eltern separat bezahlt. Hierbei kann die international anerkannte ABRSM-Prüfung absolviert werden. Salemer Schülerinnen und Schüler nehmen regelmäßig mit Erfolg am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teil und haben hier bereits mehrfach Landes-und Bundespreise gewonnen. (Foto: Schulband Oberstufe)

Hier finden Sie alle unsere Kunst-, Musik- und Theater-Angebote

"Salem zeigt mir schon seit sieben Jahren, dass wir, obwohl wir aus den verschiedensten Ländern kommen, eine Gemeinschaft bilden können."
Jann-Heinrich, Stipendiat seit 2013

Sport

Zum ganzheitlichen Erziehungskonzept gehört auch die Förderung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Daher muss jede Salemer Schülerin und jeder Salemer Schüler als Ergänzung zum regulären Sportunterricht mindestens einen weiteren Sportkurs belegen.

In Salem trainiert regelmäßig eine Reihe von Schulmannschaften, die auch an Wettbewerben teilnehmen. Neben den traditionellen Sportarten Hockey und Basketball gibt es Mannschaften in den Disziplinen Badminton, Fußball, Volleyball sowie Schwimmen. 
Die Schule Schloss Salem verfügt über drei Sporthallen, zwei moderne Sportplätze mit Rasenspielfeldern, ein Kunstrasenfeld und eine 400m Laufbahn. Es gibt ein schuleigenes 25-Meter-Hallenschwimmbecken, Mittel- und Oberstufe verfügen zudem über Fitnessräume mit einer Vielzahl von Cardio- und Kraftgeräten sowie Crossfit-Einheiten. Außerdem steht am Standort Spetzgart eine Kletterwand für das Bouldern bereit. (Foto: Fussball-Finale beim Abendsportfest)

Hier finden Sie alle unsere Sport-Angebote

„Für mich ist Salem ein Zuhause in dem ich Spaß habe, aber auch Fehlschläge erlebe aus denen ich lerne. Ich bin froh ein Teil der Salemer Gemeinschaft zu sein.“
Maria, seit der Jahrgangsstufe 8 in Salem

Salemer Outdoor Education

Das Curriculum der Erlebnispädagogik an der Schule Schloss Salem wird bis heute inspiriert von den erlebnispädagogischen Grundgedanken des Schulgründers Kurt Hahn. Erklärtes Ziel ist es, dass jede Schülerin und jeder Schüler im Verlauf seiner Salemer Schulzeit an verschiedenen Outdoor Education-Veranstaltungen teilnimmt.

In der Jahrgangsstufe 9 gehen alle Schülerinnen und Schüler auf die traditionellen Outward Bound-Expedition, ein Herzstück der Salemer Erziehung. Hierbei durchqueren sie in 11 Tagen eine Landschaft in freier Wildnis (Bild: Rondane Nationalpark Norwegen).

Hier finden Sie alle Angebote unserer Erlebnispädagogik

Schülerzahl
Auf unseren drei Standorten leben und lernen maximal 600 Schülerinnen und Schüler aus derzeit über 40 Nationen (Stand 11.2019).
Stipendien
Knapp 23% der Schülerschaft werden durch ein Leistungsstipendium gefördert. Sie profitieren damit von unserem Stipendienfonds in Höhe von 2,5 Mio. €.
Zahlen & Fakten
Pädagogen-Schüler-Verhältnis: 1 : 6 Klassengröße: 14 - 22 Schüler Mentoratsgröße: max. 18 Schüler/-innen
Persönlichkeiten bilden.
Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Erfahren Sie mehr
Ablehnen Cookies zulassen