15.10.2019
Bunter Einblick in Indiens Kultur
Eine Salemer Delegation nahm an der Internationalen Round-Square-Konferenz in Indien teil. Fünf Schülerinnen berichten von der Pre-Tour vor der Konferenz.

Bereits beim Aussteigen aus dem Flugzeug wurden wir vom Charme des Exotischen umhüllt und erlitten gleichzeitig einen Kulturschock. „Überwältigt“ ist das richtige Wort, um unsere Gefühle der vergangenen Tage zu beschreiben. Die Reise vor der eigentlichen Round Square Internationale Conference (Pre-Tour) war intensiv, aber unglaublich gutgeplant. Am ersten Tag besuchten wir Schulen in indischen Armenvierteln und halfen dabei, Schuleinrichtungen in den armen Vororten der Stadt Dehradun zu bauen. Diese Schulprojekte haben das Ziel, Straßen- und Slumkindern durch Bildung, Ausbildung, Gesundheitsvorsorge, Ernährung und Kleidung zu helfen.

Berg, Fluss und Markt

In den folgenden drei Tagen erkundeten wir Indiens Norden. Zunächst fuhren wir den ganzen Weg hoch zur Bergstation Masuri, auch Königin der Berge genannt, verbrachten die Nacht auf dem Gipfel, genossen einen Blick aus der Vogelperspektive auf die gesamte Region und hatten einen großartigen Nachmittag auf dem örtlichen Markt. In Garhwal versuchten wir uns beim Rafting auf dem Ganges und schlossen uns einer täglichen Zeremonie an, bei der die Mutter Gottes der Flüsse verehrt wird. In Agra besichtigten wir einige historische Paläste und Gräber und waren tief beeindruckt vom wunderbaren Taj Mahal mit seinen Elfenbein- und Marmorböden und -wänden. Nach der fünftägigen Tourvor der eigentlichen Konferenz waren wir überwältigt vom starken Gegensatz zwischen Norden und Süden, von der sozialen Schere zwischen Arm und Reich sowie der Einfachheit und Gastfreundfreundschaft der Inderinnen und Inder. Wir sind dankbar, unsere Schule bei einem solch tollen Programm als Salemer repräsentieren zu dürfen, uns mit Schülerinnen und Schülern aus der ganzen Welt vereinen und kulturelle Gegensätze erleben zu können, die unseren Horizont erweitern. Wir danken Frau Peters, Herrn Schlüter und Frau Meyer-Wiefhausen, dass sie uns auf dem Weg begleitet haben.

Yixiang Huang, Victoria Ryba, Myrte Falk, Arabella Blue Walker and Liv Siemens

Zurück
Persönlichkeiten bilden.