21.07.2021
Es summt und brummt: Wer findet Tiere mit sechs Beinen?
von Nina Peters
Jahrgang 6 nutzte das Unterrichtsthema Insekten für einen Ausflug in den Salemer Junibaugarten. Dort sammelten und beobachteten die Schüler:innen verschiedene Tiere.

Bewaffnet mit Becherlupen, Klemmbrettern, Beobachtungsbögen und Bestimmungsliteratur sowie einer großen Portion Neugier durchstreifte Jahrgang 6 an zwei Vormittagen den Junibaugarten auf dem Schlossgelände. Passend zum Bildungsplanthema Insekten im BNT-Unterricht (Biologie, Naturphänomene und Technik) nahmen die Schüler:innen an der bundesweiten Erfassungsaktion „Insektensommer“ des Naturschutzbundes teil.

 

Mehr als eine Million verschiedene Insektenarten summen und brummen auf der ganzen Welt, rund 30.000 davon in Deutschland. Mit ihrer Vielfalt ohne Grenzen sind die kleinen Krabbler sowohl faszinierend als auch sehr wichtig für die Umwelt. Insekten sind für das Gleichgewicht aller Ökosysteme unentbehrlich. Das Datensammeln hilft bei der kontinuierlichen Bestandsaufnahme zur Artenvielfalt und der Häufigkeit der Insekten in Deutschland. Seit Jahren gehen ihre Bestände dramatisch zurück.  

Doch im Salemer Junibaugarten mussten die Schüler:innen nicht weit laufen, um viel zu sehen: Geduld und genaues Hinschauen wurde mit großartigen Beobachtungsergebnissen und einer beachtlichen Artenliste belohnt. Dabei schulten die Sechstklässler:innen nicht nur das Wiedererkennen der theoretisch erlernten Insektenordnungen, sondern vor allem auch aktives Wahrnehmen, genaues Beobachten und das Abbauen von Berührungsängsten mit den faszinierenden Sechsbeinern.

Zurück
Persönlichkeiten bilden.
Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN