Der Unterricht

in unseren Jahrgangsstufen 7 & 8

In den Jahrgangsstufen 7 & 8 werden die Weichen für eigenverantwortliches Lernen gestellt. Ab Klasse 8 eröffnet die „Parallelexistenz“ von deutschen und internationalen Klassen zudem neue Perspektiven.

  • Unterricht in kleinen Klassen und Lerngruppen, eingebettet in Lernzentren
  • Betreute Arbeitszeiten außerhalb des Unterrichts
  • Fördern und Fordern je nach Wissensstand und Vorkenntnissen, u. a. in zusätzlichen Studienkursen
  • Lernbegleitung und weitere unterstützende Maßnahmen 
  • Förderung spezieller Begabungen durch Teilnahme an Wettbewerben, Schülerakademien oder schulinternen Angeboten
  • Unterstützung und Monitoring durch Fachkolleginnen und Fachkollegen sowie Mentorinnen und Mentoren in Jahrgangsteams
  • Unterstützung durch Lerntherapie für Schülerinnen und Schüler mit spezifischen Lernschwächen
  • Intensiv-Deutschkurse für Nicht-Muttersprachlerinnen und Nicht-Muttersprachler in der integrierten Sprachschule (bis Klasse 7)
  • Zusätzliche Deutsch- und Englischkurse für Nicht-Muttersprachlerinnen und Nicht-Muttersprachler sowie Erwerb von Sprachzertifikaten
  • Ab Klasse 8: Spezialisierung über naturwissenschaftliches, musikalisches oder sprachliches Profil (Spanisch oder Französisch als 3. Fremdsprache)
  • Ganzheitliches, projektorientiertes und fächerübergreifendes Arbeiten im Jahrgangsverbund zu Themen wie Landwirtschaft, Gesundheit, Steinzeit, Mittelalter, Zeitungen/Medien und Nationalsozialismus
  • Unterrichtsbegleitende Aktivitäten wie Studienfahrten, Exkursionen und Arbeitsgemeinschaften
  • Internationaler Gruppenaustausch mit dem elsässischen Institut de L’Assoption in Colmar, Frankreich
  • Outdoor-Tage und Ski-Freizeit
Unser akademisches Profil
Impressionen aus dem Unterricht