Alles drin vom Sprachkurs bis zum Outdoor-Abenteuer: die Aktivitäten der Salem International Summer School

Vormittags: Sprachkurs

Die Teilnehmer der Salem International Summer School können entweder Deutsch oder Englisch lernen. Von Montag bis Freitag finden jeden Morgen drei Stunden Sprachunterricht statt.

 

Englisch ist die Umgangssprache während der Salem International Summer School. Um sicher zu stellen, dass die Teilnehmer Informationen und Anweisungen verstehen, müssen alle Teilnehmer mindestens drei Jahre Englisch in der Schule gelernt haben. Deutschkenntnisse sind nicht erforderlich.

 
 

Deutschkurs

Schüler, die Deutsch lernen, werden in drei Lerngruppen aufgeteilt.

 

Anfänger machen sich mit den Grundlagen vertraut. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf dem Thema Konversation.

 

Fortgeschrittene Schüler bearbeiten Zeitungsartikel, Kurzgeschichten und Theaterszenen. Um die Grammatik zu verbessern und das Vokabular zu erweitern, lesen die Schüler anspruchsvollere Texte und diskutieren aktuelle Themen, die sie in der deutschen Presse finden.

 

In den Literaturkursen verfassen die weiter fortgeschrittenen Schüler – mit Unterstützung ihrer Lehrer – auf der Grundlage literarischer Texte Aufsätze und Artikel zu anspruchsvollen Themen.

 

Alle Schüler arbeiten an der Erstellung der Kurszeitung mit, die am Ende des Kurses mit nach Hause genommen werden kann. Sämtliche Lehrer der Deutschkurse sind Muttersprachler mit vielen Jahren Lehrerfahrung in den Fächern Deutsch und Deutsch als Fremdsprache. Die Klassengröße beträgt maximal 14 Schüler.

 

Vor Kursbeginn absolvieren alle Schüler einen Einstufungstest. Dieser dient – zusammen mit dem bei der Bewerbung eingesandten handschriftlichen Aufsatz – als Basis, um jeden Schüler der jeweils passenden Lerngruppe zuzuteilen.

Englischkurs

Erfahrene Lehrer – alles englische Muttersprachler – leiten die Englischkurse. Jeder Lehrer konzentriert sich auf ein Fach des Lehrplans und unterrichtet dieses Fach in allen Klassen. Angepasst an die individuellen Vorkenntnisse, erlernt jeder Schüler umfangreiche mündliche und schriftliche Fähigkeiten. Dazu gehören Grammatik, Hörverstehen, Literatur, Textproduktion, eine Einführung in die Wirtschaft sowie ins Wirtschaftsenglisch.

 

Alle Schüler arbeiten an der Erstellung der Kurszeitung mit, die am Ende des Kurses mit nach Hause genommen werden kann. Die Klassengröße beträgt maximal 14 Schüler.

 
 

Nachmittags: Aktivitäten

Auch nachmittags hat Langeweile keine Chance:

Unsere erfahrenen Kursleiter und motivierenden Assistenten sorgen bei allen Aktivitäten und jedem Wetter dafür, dass jeder Einzelne Spaß hat und so viele Erfahrungen wie möglich sammeln kann. Diese Gelegenheit haben bereits zahlreiche bisherige Summer School Schüler genutzt, um neue sportliche oder künstlerische Betätigungen auszuprobieren.

 
 

Art & Design

Hier können Schüler ihre künstlerische Ader entdecken und ausleben. Geleitet wird der Kurs von einer renommierten lokalen Künstlerin und Lehrerin. Sie macht die Teilnehmer auf dem Campus oder in ihrem Atelier mit vielfältigen Medien, dem T-Shirt-Druck und der Herstellung von Schmuck vertraut.

Ceramics

Für die künstlerisch Interessierten bieten wir einen Keramik-Kurs an. Hier erlernen die Schüler alle Schritte vom Entwerfen über das Herstellen bis zum Brennen ihrer eigenen Tonskulpturen, die sie anschließend mit nach Hause nehmen können.

Water Sports

Water Sports ist ein gemischtes Spaß- und Sportprogramm, das je nach Wetter hauptsächlich am See stattfindet. Dazu gehören beispielsweise Kajak- und Wasserskifahren sowie Schwimmen. Bei schlechtem Wetter steht ein Besuch der Bodensee-Wasserversorgung im nahe gelegenen Sipplingen auf dem Plan. Hier wird den Schülern in einer Führung mit lokalen Experten die Nutzung des Elements Wasser nahegebracht.

Tennis

Tennisfans trainieren und spielen auf unseren erstklassigen Astroturf-Plätzen am College Campus. Unsere erfahrenen Trainer helfen sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen dabei, ihr Spiel zu verbessern. Den Höhepunkt bildet ein Turnier am Ende der Woche.

Outdoor Leisure

Für all diejenigen, die sich nicht unbedingt in schweißtreibende Aktivitäten stürzen wollen: Unsere Betreuer organisieren entspanntes Schwimmengehen, Spaziergänge und Besuche der örtlichen Kulturstätten.

Outdoor Adventure

Genau das richtige Programm für körperlich bestens trainierte Schüler! Mountainbiken, Kajakfahren und Orientierungslauf sind nur einige der angebotenen Aktivitäten dieses herausfordernden Programms.

Rock Climbing

Sehr beliebter Einsteigerkurs, der sowohl in freier Natur als auch in der nahegelegenen Radolfzeller Kletterhalle stattfindet. Klettererfahrung ist keine Voraussetzung, aber die Teilnehmer sollten körperlich fit und frei von Höhenangst sein. Und wer die Prüfung zum Top Rope-Kletterschein erfolgreich ablegt, der kann an unserer Wochenend-Kletterexkursion teilnehmen.

Sailing

In unserem eigenen Schulhafen am Bodensee können Schüler ihre theoretischen und praktischen Segelkenntnisse verbessern. Voraussetzung für einen erfolgreichen Kurs sind gute Schwimmkenntnisse und Erfahrung im Jollensegeln.

 

Nur die Schüler, die in der ersten Woche den Kurs "Sailing" besuchen, können an der Wochenendexkursion "Segeln auf dem Bodensee" teilnehmen.

 
Salem International
Summer School