Erwachsen werden. Verantwortung übernehmen.
Salem International College.

Das Internat

Abiturienten und IB-Students werden an zwei Standorten unterrichtet, die lediglich einen kurzen Fußweg voneinander entfernt liegen: Schloss Spetzgart und Campus Härlen. Der Jahrgang 11 wohnt hoch über dem Bodensee auf Schloss Spetzgart. Die Schüler des Abschlussjahrgangs wohnen überwiegend auf dem Campus Härlen. Je zwei Schüler teilen sich ein Zimmer. Im gleichen Gebäude befinden auch die Wohnungen der „Haustutoren“.

 
 

Erziehung zur Verantwortung

Durch ihr soziales Engagement prägen die Schüler das Leben im Internat. Sie werden im College volljährig und genießen hier große Freiräume bei der Gestaltung ihres Alltags. Darüber hinaus übernehmen sie Verantwortung für sich und die Gemeinschaft. Die Regeln des Zusammenlebens basieren auf einer gemeinschaftlich erarbeiteten Verfassung. Diese wird  in Gremien der Schülermitverwaltung und gemeinsam mit der Leitung stetig weiterentwickelt. Das Bemühen um einen Ausgleich der Interessen wird so zu einem integralen Bestandteil des alltäglichen Lebens.

 
 

Aktivitäten außerhalb des Unterrichts

Ob Musik, Bildende Kunst, Handwerk, Dienste, Theaterspiel oder Sport – im College wird an die Freizeitaktivitäten der Mittelstufe angeknüpft. Ergänzend bietet ein umfangreiches Outdoor-Programm jedem Einzelnen die Möglichkeit, in der freien Natur seine persönlichen Grenzen auszuloten und Herausforderungen zu meistern.

 

Kultur & Politik

Die Kultur hat einen festen Platz im Internatsleben der Oberstufe. Eigene Theater- und Musicalproduktionen, Gastspiele von renommierten Künstlern und Ensembles oder Fahrten zu Kulturveranstaltungen sind Teil des vielfältigen Programms. Etwas Besonderes ist das „Spetzgarter Abendbrot“. Hierbei laden Schüler zu Vorträgen und Gesprächen mit Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Kultur oder Politik auf Schloss Spetzgart ein.

 
 

Verfassung

Jede Gemeinschaft braucht ein politisches Fundament. Die entsprechenden Grundsätze des Salem International College sind in einer Verfassung niedergelegt. Diese regelt die vielfältigen demokratischen Strukturen und Institutionen, die das Zusammenleben gestalten, begleiten und überwachen. Schüler, die verfassungsmäßige Funktionen wahrnehmen, werden konfrontiert mit realen Konfliktsituationen und dem entsprechenden Entscheidungsdruck bei der Suche nach Kompromissen. So lernen sie, was es bedeutet und wie wichtig es ist, im „echten“ Leben Verantwortung zu übernehmen.

 

Das „Salem-Zeugnis“

Kein Zusammenleben ohne Regeln: Zu Beginn der 11. Jahrgangsstufe wird jedem Schüler der Oberstufen-Leitfaden für die beiden Standorte Spetzgart und Härlen überreicht.

Im Fokus des Internatslebens der Oberstufe steht die Vorbereitung auf den Schulabschluss und die Zeit danach. Daher wird im so genannten „Salem-Zeugnis“ nicht nur das akademisch Gelernte festgehalten, sondern es werden auch die außerhalb des Unterrichts erworbenen Fähigkeiten dokumentiert. In Ergänzung zum Abiturzeugnis oder dem IB Diploma fasst es die wesentlichen Schlüsselqualifikationen für die berufliche und persönliche Laufbahn der Salem-Absolventen zusammen.

 
Verantwortung
übernehmen