22.09.2019
Kulturamt AG startet ins neue Schuljahr und besucht das Konzert der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz
Zweimal im Jahr spielt die Philharmonie Konstanz in Frickingen und so wurde das Konzert am Sonntag, 22. September 2019 für die Kulturamt AG ein wunderbarer Start in ein ereignisreiches neues Schuljahr.

Katharina Flatt, Ariane Hellenbach, Klaudia Kubacka, Ana Shatalova, Andrew Li und ich, alle Teilnehmer der Kulturamt AG, nahmen an der Veranstaltung teil. Will Jagasia fuhr auch mit. 

Damit wir das Konzert richtig genießen konnten, fuhren wir zwei Stunden früher los, sodass wir noch genug Zeit hatten eine geniale Pizza in Frickingen zu essen.

Vor dem Konzert trafen wir noch eine der spielenden Geigerinnen, Katherina Vogt, die uns genauer die Strukturen und Ablaufe eines größeren Orchesters erläuterte.

Das Konzert des professionellen Orchesters, die Südwestdeutsche Philharmonie, war ein geniales, ausgesprochen lehrreiches Erlebnis. Gespielt wurde Cantus arcitus op. 61 von Einojuhani Rautavaara und von Franz Schubert die "unvollendete Sinfonie." Besonders schön war das berühmte Werk von Schubert, das durch Dramatik und Spannung sehr geprägt ist. Ein Highlight auch die Symphonie Nr. 1 D-Dur Titan von dem unbekannteren Komponisten Gustav Mahler. Sein Schaffen beruhte vor allem auf einer dramatischen Steigerung und einer phänomenalen Umsetzung der verschiedenen Naturlaute mit Harmonie.

"Ein fantastisches Event, das musisch und vor allem für die Gemeinschaft unserer Kultur-AG ausschlaggebend war", sagte Katharina nach dem Konzert.

Meine Meinung:
Dieses Event war ein grandioser Start der Kulturamt AG in das neue Schuljahr. Es hat noch einmal betont wie wichtig Kultur auf allen geistlichen Ebenen und Gedankengängen ist.

Ben Jagasia 8D1

Zurück
Persönlichkeiten bilden.