23.11.2020
„Trick or Treat“
von Emma Koch (10D2), Noah Köster (10D4) & Wangzuoyi Qian (6D1)
Gruselgeschichten, LED- Kerzenlicht und jede Menge Süßigkeiten. So feierten unsere Jahrgänge 5 und 6 das diesjährige Halloween.

Am 16. Oktober 2020 feierten wir in diesem Jahr Halloween: 6 Gruppen nahmen abends an einem Rundgang teil. Jede Gruppe, die aus ca. 5 bis 6 Kindern bestand, klopfte an unterschiedliche Mentoratstüren (Annex, Novizen 1, Prinz Max 1 und 2, MBO/MBM), genoss 15 Minuten lang die dortige Gruselatmosphäre und wechselte dann zur nächsten Tür. Jeder Flügel hatte sich

andere Dekorationen und Aufgaben überlegt. Im Prinz Max 1 und 2 wurden die „Geisterjäger“ aus dem Rentamt über den dekorierten Prinz Max 1 Flügel in den gruseligen Speicher und zurück in den Prinz Max 2 Flügel geleitet, hier warteten Süßigkeiten auf die kleinen „Geisterjäger“. Im Annex wurden sie von den verkleideten Bewohnern durch eine quietschende Tür in einen dunklen Raum geleitet, wo sie nach Schrecken und Gruseln ebenfalls mit Süßigkeiten belohnt wurden. Der Torkel war mit Spinnenweben in eine spukende Höhle, durch die man sich durchschlängeln musste, verwandelt worden. Nachdem man dieses Labyrinth aus Spinnweben durchdrungen hatte, gab es eine Gruselgeschichte, bevor man die heiß ersehnten Süßigkeiten für sich beanspruchen konnte.

Großer Dank geht an die Organisatoren und Helfenden dieser Aktion: Aaron, Dmitry, Noah, Ben, Caroline, Emma, Sasha, Fee, Luna, die beteiligten Mentoren sowie natürlich die Flügel. Ohne sie alle hätte dies nicht funktionieren können.

Emma Koch (10D2), Noah Köster (10D4)

--------------

An Halloween haben wir uns natürlich erst einmal verkleidet. Dann gab es leckere Seelen zum Abendessen. Jetzt ging es richtig los! Als Erstes haben wir uns in fünf gruselige Gruppen aufgeteilt und sind von Flügel zu Flügel gegangen und haben eine Tüte voller Süßigkeiten bekommen. In meiner Gruppe sind wir zuerst zu Novizen 1 gegangen und haben eine Tüte voller Süßigkeiten bekommen. Dann sind wir zu den Flügeln Prinz Max 1 und 2 gegangen und mussten viel laufen, aber es hat sich gelohnt. Endlich sind wir nach einem Rätsel vor dem Speicher angekommen und haben die Person vor der Tür schon gefragt, was uns erwartet. Wir haben die Tür aufgemacht und Seile mit Spinnen gesehen. Wir mussten durchkriechen. Die erste Hürde war geschafft. Nun mussten wir durch einen dunklen Raum gehen und zwei Mädchen an der Seite haben uns sehr erschreckt. Dann mussten wir ein Rätsel lösen und als wir es geschafft haben, haben wir Süßigkeiten bekommen. Dann sind wir zum Annex gegangen und haben ein Mädchen vor der Tür gesehen. Sie hat uns die Tür aufgemacht. Es gab gruselige Musik. Wir gingen in das Wohnzimmer und dort war es dunkel. Dann kamen Mädchen mit Licht und sind um uns herumgelaufen. Es dauerte ein bisschen, aber dann haben wir Süßigkeiten bekommen. Zum Schluss sind wir zum Torkel gegangen und dort gab es Unglücksfäden. Falls wir die Fäden berührten, drohte uns Unglück. Als wir es geschafft haben, haben uns zwei Jungen eine Gruselgeschichte erzählt und am Ende haben wir unsere Süßigkeiten aufgeteilt und haben uns gefreut.

Wangzuoyi Qian (6D1)

Zurück
Persönlichkeiten bilden.
Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN