21.07.2021
Mit dem Computerführerschein erhalten unsere Schüler:innen wichtige Kernkompetenzen
von Ben Jagaisa, 9D2 und Jonas Kottmann, 9D3
Die Schule Schloss Salem bietet die Möglichkeit an, ICDL-Zertifikate zu erwerben. Dabei lernen die Teilnehmer:innen den Umgang mit verschiedenen Microsoft Office Programmen. Zwei Schüler berichten von ihren Erfahrungen.

Im aktuellen Schuljahr 2020/2021 bietet die Schule Schloss Salem erstmals den Erwerb eines ICDL-Zertifikats an. ICDL steht für „International Certification of Digital Literacy“ und ist eine Art Computerführerschein. Die Teilnehmer:innen lernen in verschiedenen Modulen den kompetenten Umgang mit Textverarbeitungs-, Tabellenkalkulations- und Präsentationsprogrammen sowie Grundlagen der IT-Sicherheit. Zwei Schüler bestanden als erste die Abschlussprüfung und berichten:

„In Jahrgang 9 lernten wir Schüler:innen bei ICDL den Umgang mit dem Kalkulationsprogramm Excel von Microsoft. Das modulare Arbeiten ermöglichte viel spielerischen Freiraum. So wurden die erworbenen Kenntnisse oft direkt in die Praxis umgesetzt: Es entstanden digitale Zeugnis-Kalkulationsprogramme, automatisch berechnende Bestelllisten und digitale Kochbücher. Ziel des Projektes war es, das ICDL-Zertifikat zu erwerben, das uns den sicheren Umgang mit Excel und anderen Programmen bescheinigt.  

Das ICDL-Programm fand im so genannten Studium statt. Dies ist im deutschen System die einzige Schulstunde in der Woche, die uns Schüler:innen die Möglichkeit gibt, sich mit individuellen, kreativen Ideen auseinanderzusetzen. Ich muss zugeben, dass mir die Belegung der Excel-Lerneinheit über ein halbes Jahr innerhalb des Studiums zu lang war und mir manchmal Kreativität und Spaß zu kurz kamen. Mein Fazit ist trotzdem positiv, denn ich kenne mich nun mit Excel gut aus. Für mich erschien das Programm zuvor wie ein exotisches Tier, doch mit dem Programmstart änderte sich dies schlagartig.“

Ben Jagasia, 9D2

„Das ICDL-Programm nutzte ich dazu, mir bereits bekannte Programme wie Excel auf eine strukturierte Art und Weise noch näher zu bringen. Dazu erstellten unsere Lehrer:innen eigene Erklärvideos und Texte für ihren Onlineunterricht. Ich konnte nach meinem eigenen Tempo vorgehen. Ben und ich meldeten uns dann freiwillig zur ersten Prüfung an. Ich bereitete mich mit Hilfe einer Lernplattform gut darauf vor. Obwohl ich zu Beginn der Prüfung zu schnell arbeitete und vier Fehler machte, schaffte ich es letztendlich, in weniger als der Hälfte der Zeit 89 Prozent der Aufgaben richtig zu lösen. Ich kann ICDL nur weiterempfehlen, weil ich viel über Excel gelernt habe und sich einiges davon auch auf andere Programme übertragen lässt.“

Zurück
Persönlichkeiten bilden.
Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN