20.05.2020
Leinen los für die Aldebaran - Projektwoche digital
Das Forschungs- und Medienschiff Aldebaran war für unsere Schülerinnen und Schüler auf dem Bodensee unterwegs und sendete live in die Kinder- und Klassenzimmer

Zu unserem 100-jährigen Schuljubiläum hatten wir auf Anregung und mit großartiger Unterstützung aktiver und engagierter Altsalemerinnen und Altsalemer mit dem Forschungs- und Medienschiff Aldebaran zwei aufregende Projektwochen auf dem Bodensee geplant. Dann kam Corona. „Aufgeben gibt’s nicht“, war das Motto von Schiffsführer Frank Schweikert und seiner Crew: In Windeseile wurde umgeplant, medial aufgerüstet und ein digitales Konzept entwickelt.

 

Eine Woche lang fuhr die Aldebaran dann im Mai für die Schüler der Jahrgänge 5, 6, 10, 10PLUS, Abitur und International Baccalaureate (IB) auf den Bodensee und sendete für jede Schülergruppe von Bord: Per Online-Übertragung in die Homeschooling-Kinderzimmer und live ins Klassenzimmer im College, wo der Präsenzunterricht für die Jahrgänge 11 und 12 schon wieder im Gange ist. Lebendig und begeisternd gab uns die Meeresbiologin Valeska Diemel Einblicke in Forschungsmethoden, führte eine Vielzahl an Experimenten vor und ging auf viele individuelle Fragen der Schülerinnen und Schüler ein. Mit Secci-Scheibe, Wasserschöpfer, Planktonnetz, Unterwasserdrohne und Mikroskopkameras wurden anschaulich Untersuchungsmethoden gezeigt, Zusammenhänge erklärt und Themen wie Artenvielfalt, Nährstoffkreisläufe und abiotische Faktoren behandelt. Im Fokus standen bei vielen Schülerinnen und Schülern Fragen zu Umwelteinflüssen von Menschen auf das Ökosystem See durch Nitrat-/Phosphat-Einträge, Plastikmüll und invasive Arten sowie der durch Menschen verursachte Klimawandel. Nebenbei gab es einen Einblick in die praktische Arbeit von Biologen an Bord und in die Fragestellungen, mit denen sich Wissenschaftler aktuell auseinandersetzen.

Für alle Beteiligten waren es spannende und abwechslungsreiche Stunden auf dem See, die die Vorfreude auf kommende Projekte mit der Aldebaran nur noch größer werden lassen!

Nina Peters

Zurück
Persönlichkeiten bilden.
Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN