06.07.2020
Global Action Network: Gedichte und Collagen zur mentalen Gesundheit
Bei einem Kunstwettbewerb reichten Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten zu diesem wichtigen Thema ein. Die Arbeiten sind im Spetzgarter Speisesaal ausgestellt.

Wir vom Dienst GAN (Global Action Network) beschäftigen uns besonders mit globalen Problemen. Im Fokus stehen dabei Arbeitstreffen zu zahlreichen internationalen Themen aus den Bereichen Kultur, Soziales, Wirtschaft und Politik. Auch in diesem Jahr setzen wir uns mit vielen unterschiedlichen Themen auseinander, unter anderem mit dem Thema mentale Gesundheit. Wir waren der Ansicht, dass auf dieses Feld aufmerksam gemacht werden sollte, da es unser ständiger Begleiter ist und die mentale Gesundheit starke Auswirkungen auf unser Leben haben kann. Erst recht in komplizierten Zeiten wie diesen erlangt die Auseinandersetzung mit mentaler Gesundheit immer mehr an Bedeutung.

Unser GAN-Dienst organisierte zu diesem Thema deshalb einen Kunstwettbewerb, der die gesamte Schulgemeinschaft mit einbezog. Wir freuten uns über die große Teilnehmerzahl! Zehn Schülerinnen und Schüler reichten ihre Werke ein. Wir erhielten alle Genres von Gedichten über Collagen und Fotografien bis hin zu Gemälden, die auf unterschiedliche und faszinierende Weise das Thema mentale Gesundheit interpretierten. Alle Werke sind auf ihre eigene Art und Weise inspirierend. Sie wurden im Spetzgarter Speisesaal aufgehängt. In den kommenden Wochen werden sie uns bei unserem Weg durch den Esssaal begleiten und uns immer an die Bedeutung des Themas erinnern. Die Schülerinnen und Schüler konnten in den vergangenen Tagen für ihren Favoriten abstimmen.

Gewonnen hat Julie Frieling:

 



Paula Bromkamp, Abi1

Zurück
Persönlichkeiten bilden.
Diese Webseite nutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung die bestmögliche Erfahrung machen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen AKZEPTIEREN